Wurzelbehandlung in Wetzlar (Endodontie)

Eine Wurzelbehandlung, auch unter Wurzelkanalbehandlung bekannt, wird notwendig, wenn die Nerven und Blutgefäße des Zahnes (Zahnmark) entzündet sind. Man versteht darunter das Öffnen des Zahnes von oben, die Freilegung der feinen Wurzelkanäle im Inneren und das Entfernen des betroffenen Zahnmarks.

Übrigens: Der Fachbereich Endodontie ist einer der Arbeitsschwerpunkte unserer Zahnarztpraxis. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für eine Beratung.

Um der Entzündung entgegenzuwirken, werden die Wurzelkanäle anschließend gespült. Es wird ein entsprechendes Medikament in die Zahnwurzel (die Wurzelkanäle) eingebracht, das noch vorhandene Entzündungsbakterien abtötet und die Entzündung zum Abklingen bringt. Sobald das Medikament die Entzündung vollkommen bekämpft hat, werden die Wurzelkanäle mit einem biokompatiblen Material gefüllt und verschlossen. Dabei legen wir großen Wert auf die Dichtigkeit der Füllung.

Bei sachgemäßer Behandlung kann ein so versorgter Zahn noch viele Jahre seiner Aufgabe nachkommen. In manchen Fällen ist es notwendig den betroffenen Zahn anschließend zu überkronen - wenn eine Füllung nicht ausreicht, um die Funktion des Zahns zu erhalten. Wir informieren Sie in einem solchen Fall rechtzeitig und erläutern Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten.

Schmerzhaft ist eine Wurzelbehandlung nicht, da sie unter geeigneter Betäubung durchgeführt wird und nach Wunsch des Patienten intensiviert werden kann. Kein Zahnersatz ist besser als der natürliche Zahn, deswegen ist es sehr erfreulich, dass die Erfolgsquote bei einer korrekt durchgeführten Wurzelkanalbehandlung bei über 90% liegt.

Sollten Sie noch Fragen zu einer Wurzelbehandlung in Wetzlar haben, rufen Sie uns einfach an. Unter 06441 - 4 74 84 können Sie gerne einen Termin in unserer Praxis vereinbaren. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Sie.